Skip to main content

Gartentipps, Gartengeräte und Gartenmöbel ✓ ✓ ✓

Hochbeete kaufen – aber richtig

Ein Hochbeet bietet dem Gärtner durch seine Höhe ein bequemes und rückenschonendes Arbeiten. Dieses hohe Beet ist ein optisches Highlight im Garten. Es kann selbst gebaut werden oder aber gekauft werden. Beim Aufbau und beim Anlegen der Schichten muss der Gärtner einiges beachten. Doch vorher heißt es, sich das richtige und hochwertige Hochbeet auswählen. Es gibt sie für Garten oder Balkon auch als Bausatz. Viele Formen sind möglich. Auch die Materialien für die Hochbeete sind vielfältig. Was es beim Kauf und beim Anlegen von Hochbeeten zu beachten gibt, zeigen wir hier.

GrünerGarten Premium Bio-Hochbeet aus Blockbohlen

Juwel GrünerGarten Premium Bio-Hochbeet aus Blockbohlen

Praktisch, vielfältig nutzbar und rückenschonend zugleich

Hochbeete werden zunehmend beliebter. Ein Hochbeet ist ein Blickfang in jedem Garten, lässt sich rückenschonend pflegen und liefert hohe Erträge. Ein Hochbeet gestattet es zudem, auf einem kleinen Balkon oder einer Terrasse frisches Gemüse und Kräuter anzubauen.

Hochbeete können selbst gebaut oder als fertige Bausätze erworben werden. Damit der Hobbygärtner viele Jahre lang Freude mit seinem Hochbeet hat, müssen bei der Auswahl verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.

Was ist ein Hochbeet?

Als Hochbeet wir eine Variante des konventionellen, ebenerdigen Gartenbeetes bezeichnet. Es erhebt sich deutlich über die Höhe eines konventionellen Beetes. Besonders häufig sind Hochbeete in naturnah angelegten Gärten zu sehen.

Ein weiterer Unterschied zu einem normalen Beet ist die feste Rahmenkonstruktion.

Richtig gute Hochbeete auf einem Blick

Die Hochbeete Lieblinge der Hobbygärtner

AngebotGartentipp Nr. 1 AvoSeedo das Besondere Garten Geschenke - Pflanzen Sie Ihren Eigenen Avocadobaum. Kleine Geschenk für Frauen, Männer &...
Gartentipp Nr. 2 Drahtgitter feinmaschig | Rolle extra lang | Metallgitter als Volierendraht, Kaninchendraht, Wühlmausgitter, für Hochbeet...
Gartentipp Nr. 3 Pflanzen Kölle Hochbeet mit Beinen und Deckel, anthrazit, ca. 80x40x88 cm (inkl. Haube)
AngebotGartentipp Nr. 4 Habau Klara Hochbeet, weiß/grau
AngebotGartentipp Nr. 5 RS Trade Hochbeet Gemüsebeet Gartenbeet Kräuterbeet Anzuchtbeet Frühbeet für Balkon, Terrasse und Garten,...
Gartentipp Nr. 6 TROPICA - 6 Liter - Kultursubstrat für Fleischfressende Pflanzen/Karnivoren

 

Balkon HochbeetHochbeet AluHochbeet aus PalettenHochbeet BlechHochbeet CortenstahlHochbeet DouglasieHochbeet FolieHochbeet HolzHochbeet KunststoffHochbeet LärcheHochbeet MetallHochbeet RundTischbeet

 

 

Aus welchen Materialien können Hochbeete bestehen?

Hochbeete können Metall (Alu oder Cortenstahl), Stein, Gabionen, Kunststoff und Holz gefertigt sein. Jedes Material besitzt Vorteile und Nachteile.

Kunststoff

Modelle aus Kunststoff bieten den Vorteil, dass die meisten Produkte als Systeme konstruiert sind. Ein solches Hochbeet lässt sich bei Bedarf bezüglich der Fläche vergrößern oder verkleinern.

Die meisten Kunststoff-Hochbeete bestehen nicht ausschließlich aus Kunststoff, sondern aus einem Holz-Kunststoff-Mix. Der größte Vorteil eines Hochbeetes aus Kunststoff ist, dass sich das Beet flexibel und kinderleicht am gewünschten Standort aufbauen lässt. Es ist sehr leicht, damit einfach zu tragen und mobil.

Wer sich ein Hochbeet aus Kunststoff kaufen will, muss sich vergewissern, dass der Kunststoff weder Weichmacher noch sonstige schädliche Stoffe enthält. Diese können von der Erde und auch von den Pflanzen aufgenommen werden. Auch sind Kunststoffe, die Weichmacher enthalten, schneller brüchig, da die Weichmacher sich aus dem Kunststoff verflüchtigen. Auch bleichen sie schneller aus. Damit ist unter Umständen ein einfacher Kunststoff nicht so langlebig, wie anderes Material.

Metall

BEETVEGGIE Gemüse Hochbeet

BEETVEGGIE Gemüse Hochbeet

Vorteilhaft an Hochbeeten aus Metall ist die hohe Beständigkeit gegenüber verschiedenen Witterungen. Ein Hochbeet aus Metall ist ein dekorativer Blickfang im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse. Der Aufbau ist kinderleicht und im Handumdrehen erledigt.

Die Seiten werden zusammengesetzt und verschraubt. Anschließend kann das Hochbeet befüllt werden. In einen modern gestalteten Garten passt besonders gut ein aus Edelstahl gefertigtes Hochbeet.

Corten Stahl – ein wetterfester Baustahl im Rostlook – ist momentan sehr im Trend. Durch den Oberflächenrost, den der Corten Stahl mitbringt, erhält das Hochbeet einen einzigartigen, dekorativen Look. Unter der Rostschicht liegt einen Schicht, die vor weiterer Korrosion schützt.

Unabhängig davon, ob ein Metallhochbeet aus Eisen, verzinktem Blech, verzinkten Stahl, Corten- oder Edelstahl besteht, muss direkter Kontakt mit dem Erdboden unbedingt vermieden werden. Hochbeete aus Metall lassen sich meist oder nur mit sehr viel Aufwand abbauen und umstellen.

Dafür sind sie sehr robust, stabil und langlebig, wenn man den Aufbauanleitungen konkret folgt.

Beim Kauf eines Hochbeetes aus Metall muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Kanten absolut gradfrei sind und dass die Materialstärke mehrere Millimeter beträgt.

Holz

Juwel Hochbeet 2-in-1, Kräuterbeet mit Thermohauben

Juwel Hochbeet 2-in-1, Kräuterbeet mit Thermohauben

Der natürliche Werkstoff Holz wirkt in keinem Garten als Fremdkörper. Beim Kauf eines Hochbeet-Bausatzes aus Holz müssen unbedingt die Holzart und die Konstruktion des Beetes beachtet werden.

Zu empfehlen sind Produkte aus Massivholz, wie Douglasien- und Lärchenholz.

Ein aus Hartholz gefertigtes Produkt ist für den Einsatz im Outdoorbereich besser geeignet als ein Hochbeet aus Weichholz, beispielsweise Fichte. Jede Stelle, bei welcher Holz auf Holz liegt, trocknet schlecht ab, sodass sich ein Nährboden für Keime und Schimmel bildet.

Unbehandeltes Holz neigt dazu, zu vergrauen. Auch kann das Holz dann Wasser aufnehmen und aufquellen. Das Holz kann Schaden nehmen, Moos kann sich festsetzen.

Ein Hochbeet aus unbehandeltem Holz lässt sich nachträglich mit Lack oder Öl schützen. Dazu dürfen allerdings nur biologische Produkte verwendet werden.

Tipp: Eine Möglichkeit ist es, das Holzmodell mit Folie auszulegen, die das Holz vor der feuchten Erde schützt.

Ein großer Vorteil eines Modells aus Holz ist, dass sich das Hochbeet bei durchdachter Konstruktion bei Bedarf schnell abbauen und an einem anderen Standort wieder aufbauen lässt.

Hobbygärtner mit handwerklichen Geschick können ihr Hochbeet aus Holze selber machen. Dafür ist Holz ein idealer Werkstoff, da man ihn gut in die gewünschte Größe zusägen und er leichtgängig verbunden und verdübelt werden kann.

Eine Idee wäre dazu noch, ein Hochbeet aus Paletten zu zimmern. Paletten sind gerade sehr im Trend und mit dem richtigen Schutz, können diese auch im Garten eingesetzt werden.

Korbgeflecht

Sehr hübsch sehen Hochbeete aus Korbgeflecht, z.B. einem Weidenkorb aus.

Gabionen

Hochbeete aus Gabionen sind seit einigen Jahren Trend im Bereich moderne Gartengestaltung. Sie wirken wie ein Kunstwerk und ziehen sofort alle Blicke auf sich. Das Gestänge kann aus Cortenstahl, Eisen, Edelstahl oder einem anderen Material gefertigt sein. Sei müssen sehr hochwertig und korrosionsgeschützt sein.

Sowohl das Gestängematerial als auch die Art der Steine, mit denen die Körbe des Hochbeetes befüllt sind, verändern den Charakter. Ein derartiges Hochbeet lässt sich nachträglich nicht mehr versetzen. Wer sich ein derartiges Hochbeet kaufen möchte, muss zudem den Preis für das notwendige Fundament mit einkalkulieren.

Stein

Ein Modell aus Stein ist eine optisch ansprechende Alternative zu Hochbeeten aus anderen Materialien. Ein derartiges Hochbeet fügt sich harmonisch in jede Gartengestaltung ein. Die Konstruktion muss der Steinart (Ziegel oder Stein) angepasst sein. Kleinere Steine oder Ziegel müssen gemauert werden, schwere große Steine können einfach übereinander geschichtet werden.

Hochbeet auf Rollen

Besonders mobil ist ein Hochbeet auf Rollen. Es kann im Garten oder auf Terrasse und Balkon beliebig platziert werden. So kann es je nach Pflanzenart an den für die Pflanze richtigen Standort leicht gerollt werden.

Welche Vorteile hat ein Hochbeet?

Gabiona – Hochbeet aus Blech

Gabiona – Hochbeet aus Blech

Ein Hochbeet bietet zahlreiche Vorteile.

  • Der Rücken des Hobbygärtners wird bei der Gartenarbeit entlastet. Der muss sich bei der Gartenarbeit nicht bücken.
  • Die erhöhte Anpflanzung bietet zudem einen besseren Schutz gegen Schnecken.
  • In einem Hochbeet wachsen die Pflanzen schneller und die Ernte fällt ertragreicher aus.
  • Angebaut können schon ab einem halbschattigen Platz eine riesige Anzahl an Gemüsesorten und anderen Pflanzen.
  • Da die Pflanzen höher gepflanzt werden, kann der Anbau eher erfolgen, als beim Gemüsebeet am Boden. Denn das Hochbeet trotz dem letzten Bodenfrost im Frühjahr. So wächst der Salat und die Kräuter früher und die Ernte kann eher beginnen. Nach dem langen Winter den ersten frischen Salat zu ernten, ist für jeden Gärtner ein freudiges Ereignis. Der frühe Anbau wird auch durch den Aufbau des Beetes unterstützt, denn die Niederschläge sickern im Hochbeet schnell nach unten und der Boden steht zum Anbau bereit.
  • Ein Beet kann in einem Bereich entstehen, in dem sonst gar kein Anbau möglich wäre, wie auf dem Balkon.
  • Kleine Hochbeete können auch auf der Terrasse, auf dem Balkon oder auf kleinen Flächen auf dem Hof aufgestellt werden. So kommen auch Pflanzenliebhaber ohne eigenen Garten in den Genuss, einen eigenen Salatkopf zu ernten.

So ein Hochbeet leistet viele Jahre gute Dienste, wenn es gut angelegt wurde. Dazu geben wir Ihnen hier unten die richtigen Anweisungen.

Wer profitiert von einem Hochbeet?

  • Der Hobbygärtner, der sich weniger bücken muss und im Stehen ganz bequem gärtnern kann
  • An einem Hochbeet können Kinder an das Gärtnern herangeführt werden, da es ein begrenzter Raum ist, bei dem sie an der Pflege mitwirken und dabei viel lernen können
  • Ältere Menschen haben die Möglichkeit ihr Hobby Gärtnern länger nachzukommen
  • Rollstuhlfahrer können ebenfalls nach Lust und Laune anbauen und Ernten

Was ist beim Kauf eines Hochbeetes zu beachten?

Kriterien, die bei der Auswahl eines Hochbeetes unbedingt berücksichtigt werden müssen, sind:

  • Material
  • Witterungsbeständigkeit, Frostbeständigkeit, Langlebigkeit
  • Stabilität, Wandstärke
  • Größe
  • Höhe
  • Eventuell variable Arbeitshöhe durch Stapellösung
  • Form: eckig, oval oder Hochbeet rund
  • Standort
  • Höhe
  • Mit Dach oder ohne?
  • Auf Rollen oder ohne?
  • Leichter Aufbau
  • Montagematerial, Anleitung
  • Zubehörangebot, Erweiterbarkeit

Bekannte Hersteller von Hochbeeten sind Beckmannk, Habau, Juwel und Vitavia aber auch viele andere Anbieter aus dem Gartenbereich produzieren hochwertige Hochbeete für den Hobbygärtner.

Braucht das Hochbeet ein Dach?

Wer das Hochbeet gleichzeitig als Frühbeet nutzen möchte, kann zu einer Variante mit Dach greifen. Zudem bietet ein Dach Schutz vor Kälte und Regen.

Das Tischbeet oder Kräuterhochbeet als Besonderheit

myowngreen Hochbeet aus Fichtenholz in anthrazitgrau lasiert – Kräuterhochbeet

Fiskars myowngreen Hochbeet aus Fichtenholz in anthrazitgrau lasiert – Kräuterhochbeet

Tischbeete sind eine Sondervariante der Hochbeete. Sie haben eine bequeme Arbeitshöhe und sind damit sehr rückenschonend.

Ein Tischbeet lässt sich auch im Sitzen pflegen, sodass auch Rollstuhlfahrer nicht auf die Versorgung mit selbst angebautem Gemüse und Kräutern verzichten müssen.

Sie werden oft als Kräuterbeete genutzt. Durch die Höhe sind die Kräuter gut vor Schnecken und Unkraut geschützt. Auch finden diese Tischbeete oft einen geeigneten Platz auf dem Balkon oder der Terrasse.

Das Bepflanzen einen Hochbeetes

Um den Pflanzen optimale Bedingungen zu bieten, muss das Hochbeet schichtweise befüllt werden.

  1. Die Basis ist ein engmaschiges Drahtgitter zum Schutz vor Wühlmäusen, etc.
  2. Darauf kommt eine 20 cm hohe Schicht gehäckselter Äste von Sträuchern oder Bäumen, um eine optimale Durchlüftung sicherzustellen.
  3. Die dritte Schicht besteht aus Stroh, Grasschnitt und Gartenabfällen.
  4. Als nächstes kommt eine Schicht reifer Humus.
  5. Die oberste Schicht, in welche die Pflanzen eingesetzt werden, besteht aus hochwertiger Blumenerde.

Nach einigen Jahren muss das Hochbeet, erneut schichtweise befüllt werden.

Wie soll das Hochbeet ausgerichtet werden?

Wenn möglich sollte der Gärtner das Hochbeet in Nord-Süd-Richtung ausrichten. Dabei ist auf ein sonnigen oder halbschattigen Ort zu achten. Weniger Ideal sind Standorte unter Bäumen oder hohen Pflanzen, die ganztägig Schatten spenden.

Tipps für das Anlegen einen Hochbeetes

Suchen Sie für das Hochbeet einen halbschattigen bis sonnigen Standort aus. So haben sie für viele Pflanzen schon die ersten idealen Bedingungen geschaffen.

Legen Sie unten ein Kaninchengitter zum Schutz gegen Mühlmäuse ins Hochbett.

Achten Sie auf einen nährstoffreichen Boden. Die ideale Zusammensetzung dafür wird erreicht, in dem das Hochbett in folgenden Schichten aufgebaut wird:

Über dem Kaninchendraht kommt grobes Schnittgut aus Baum- und Strauchschnitten.
Darüber kommt eine Schicht mit feinen Schnittgut, z.B. aus Staudenrückschnitt.
Es folgt ein Bereich aus halbfertigen Kompost.
Darüber setzt dann die Humusschicht auf. Es gibt auch spezielle Hochbeeterde. Diese ist strukturstabil und durchlässig. Die Erde kann beim Anlegen als Hügel aufgeschaufelt werden, denn das Hochbett senkt sich pro Jahr um 10 bis 20 cm.
Wenn das Hochbett richtig angelegt wird, kommt es ohne Dünger aus.

Kombinieren Sie Pflanzen mit Kräutern und helfen Sie damit dem jungen Grün Schädlinge abzuwehren.

Machen Sie sich einen Jahresplan, denn bei cleverer Bepflanzung kann man von einem Hochbeet mehrmals im Jahr ernten.

Kann man ein Hochbeet selber machen?

Jeder handwerklich begabte Hobbygärtner kann sich selbst ein Hochbeet bauen.

Die Bretter

Dazu nimmt man am besten Eichen- oder Lärchenbretter. Auch Douglasie ist geeignet. Diese werden gut imprägniert oder mit einer Holzschutzlasur gestrichen. Bei den Brettern achtet man auf eine Dicke von 3 bis 4 cm. Die Bretter werden gut verschraubt.

Die Verschraubung

Beim Material für die Verschraubung sollte man auf rostfreie Schrauben achten. Da kommen z.B. Edelstahlschrauben in Frage. Die Ecken bekommen noch Vierkanthölzer, damit das Hochbeet in sich stabil steht.

Andere Materialien

Holz ist das klassische und beliebteste Material für ein Hochbeet. Es ist ein Naturprodukt und fügt sich gut in den Garten ein. Jedoch obliegt es dem Geschmack des Hochbeeterbauers ob er sich dem Trend anschließt, oder zu anderen Materialien greift. Auch ein Hochbeetbau aus Ziegelsteinen oder Betonplatten ist möglich. Beliebt ist auch Naturstein. Metall ist eher nicht zu empfehlen. Es gibt sehr schnell die Wärme ab und hält sie nicht im Beet. Wer sich ein Metallhochbeet wünscht, sollte auf ein gekauftes Hochbeet zurückgreifen, denn diese Metalle sind noch speziell in Form gebracht.

Die Höhe

Die Höhe hängt von der Größe des Gärtners ab, die ihm angenehm ist. Ein Hochbeet sollte jedoch schon eine entsprechende Höhe für jede der Schichten bieten. Bei den sehr niedrigen Beeten wird das eng, die Kleinsten liegen bei 40 cm Höhe. Die Standardhochbeete enden bei meist bei 70 cm Höhe und können bis 100 cm Höhe gehen. Das Beet braucht schon eine gewisse Mindestgröße, damit sich die Pflanzen auch gut entwickeln können.

Auch hier braucht es das Kaninchengitter

Auch für das selbstgemachte Hochbeet gilt der oben genannte Tipp, den Boden mit einem Kaninchengitter auszukleiden. Dies ist ein guter Schutz vor Mäusen, Wühlmäusen, dem Maulwurf und anderen Nagern.

FAQs – Häufig gestellte Fragen zum Hochbeet

Was muss ich beim Hochbeet für Balkon beachten?

Soll das Beet auf dem Balkon stehen, so muss es unten mit einer Hochbeet Folie ausgelegt werden. Diese verhindert, dass das Wasser vom Gießen unten ausläuft. So werden die Fassade und darunter wohnende Nachbarn geschützt und es kann viel Ärger vermieden werden. Ein hohes Beet im Garten sollte hingegen einen Wasserablauf besitzen.

Braucht ein Hochbeet mehr Pflege als ein Bodenbeet?

Ja, diese Beete müssen gut gepflegt werden. Denn im Winter haben sie eine größere Angriffsfläche für den Frost. Im Winter abgestorbene Pflanzenteile müssen herausgenommen werden. Der kann auch an den Seiten ins Beet eindringen. Im Sommer erhitzt die Sonne das Beet viel stärker als ein Bodenbeet. Der Boden des Beetes muss regelmäßig gelockert werden. Und es braucht viel und regelmäßig Wasser.

Was wird gepflanzt?

Das Hochbeet ist enorm vielseitig. Die Möglichkeiten der Bepflanzung an Zierpflanzen, Kräutern, Salate, Blumen, Gemüse sind fast unbegrenzt.

Arten von Hochbeeten und Zubehör

Hochbeete sind eine gute Alternative für alle Gartenfreunde, die den Rücken schonen möchten und eine pflegeleichte Alternative zur klassischen Beetanlage suchen. Im Folgenden stellen wir daher kurz diverse Arten vor, ein Hochbeet anzulegen.

Bestseller Hochbeete

Hier finden Sie weitere Bestseller. Vielleicht finden Sie hier Ihr neues Hochbeet, das Sie die durch die nächsten Jahre hindurch in Ihrem Garten begleitet.

Gartentipp Nr. 7
Gaspo Hochbeet Gmünd | Kräuterbeet aus massivem Fichtenholz | 146 x 74 x 74 cm | Qualität Made in Austria | einfaches...*
  • Gemüse, Beeren oder Blumen aus eigenem Anbau? Die Faszination Natur hautnah erleben? Kein Problem mit dem GASPO-Hochbeet "Gmünd"
  • Aus massivem hochqualitativem Fichtenholz aus Österreich - komplette Fertigung im schönen Salzkammergut durch ein regionales...
  • Do-it-yourself im Garten - mit unserem einfachen Stecksystem ist das Hochbeet in Windeseile montiert und Sie können schon ihren "grünen...
  • L 146 mal B 74 mal T 74 cm - bedeutet ganz viel Platz für das Bepflanzen mit Allerlei - und eine Gewebefolie kommt auch noch dazu, damit...
  • Witterungsbeständig, stabil und bequem - das zeichnet Ihren neuen Kräutergarten, Gemüsegarten oder vielleicht doch Ihr neues Blumenbeet...
Gartentipp Nr. 8
Blumentopf Blumenkasten mit Füßen Blumenkübel Rattan Bewässerung 4 Farben 2 Größen (600 anthrazit)*
  • Material: wetterfestes Kunststoff (Polypropylen),
  • mit Bewässerung,
  • mit Streben (Querleisten),
  • bequeme Art der Bewässerung von Pflanzen,
  • Farbe: anthrazit, weiß, mocca - (beige), umbra - (dunkelbraun).
Gartentipp Nr. 9
vidaXL Hochbeet Verzinkter Stahl 160x80x77cm Gartenbeet Pflanzbeet Frühbeet*
  • Farbe: Grau
  • Material: Verzinkter Stahl
  • Abmessungen: 160 x 80 x 77 cm (L x B x H)
  • Graue Oberfläche
  • Mit Sicherheitskanten
Gartentipp Nr. 10
vidaXL Hochbeet Verzinkter Stahl 129x129x77cm Grau Gartenbeet Frühbeet Garten*
  • Farbe: Grau
  • Material: Verzinkter Stahl
  • Maße: 129 x 129 x 77 cm (siehe Bildgröße)
  • Offene Unterseite
  • Sechseckige Form
Gartentipp Nr. 11
myGardenlust Hochbeet aus Holz - Kräuterbeet Bausatz für Garten Terrasse und Balkon - Pflanzkübel Natur als Gemüse...*
  • Der Pflanzkübel ist ideal zum Anbauen von Gemüse und Pflanzen geeignet. Zudem fügt er sich gut in das Gesamtbild des Gartens ein und...
  • Das Hochbeet ist sehr stabil und hochwertig in seiner Verarbeitung - Es besteht aus behandeltem Kiefern-Holz und ist somit wetterfest und...
  • Das Kräuterhochbeet hat eine angenehme Arbeitshöhe von ca. 57cm, wo die Schnecken gerne fern bleiben - Die Arbeit im eigenen Gemüsebeet...
  • Große Auswahl - Das Hochbeet wird in zwei Größen von ca. 115x57x57 cm und 57x57x57 cm angeboten - Wählbare Farben: Natur (unbehandelt),...
  • Die Lieferung erfolgt per Paket direkt zu Ihnen nach Hause - Für den Aufbau empfehlen wir einen Gummi-Hammer
Gartentipp Nr. 12
Das unglaubliche Hochbeet. Ernten bis zum Umfallen. Wie Sie ein Hochbeet planen, selber bauen, richtig befüllen, bepflanzen...*
  • Doris Kampas
  • Herausgeber: Löwenzahn Verlag
  • Auflage Nr. 1 (01.03.2019)
  • Gebundene Ausgabe: 120 Seiten

Fazit:

Ein Hochbeet kaufen, kann sich also richtig lohnen und viel Spaß beim Gärtnern bringen. Das Bücken beim Pflanzen, Pflegen und Ernten entfällt. Die Gartenarbeit geht im Stehen bequemer und schneller von der Hand. Im Hochbeet gedeiht so einiges. Über die Saison kann jede Menge angepflanzt und geerntet werden, Salate, Radieschen, Kohl, Schnittlauch, Kräuter, Erdbeeren und Blumen sind einige der Lieblinge, die der Hobbygärtner ins Bett bringen kann. Auch Kinder können über Hochbeete gut an die Gartenarbeit herangeführt werden.

 

Beliebt in diesem Themenbereich

Gewächshaus  Frühbeet  Hochbeet  LED Grow Lampe  Pflanzen und Samen  Frühblüher Blumenzwiebeln

Gartenteam

Unser gartenverliebtes Team vom Garten-Themenguide.de berät Sie zu allen Fragen der Gartengestaltung, Gartenpflege und des Gartenalltages. Unsere langjährige Gartenerfahrung und unser Wissen geben wir gern an alle Hobbygärtner weiter. Zusätzlich gibt es umfassend recherchierte Informationen zu aktuellen Gartenfragen. Dadurch können wir neue Gartentrends und Produkte bieten. Viel Spaß auf unserer Gartenseite und immer einen grünen Daumen für ein erfolgreiches Gartenjahr.
Gartenteam

Letzte Artikel von Gartenteam (Alle anzeigen)

Aktualisierung am 17.11.2019 / Bestseller Platzierung nach Amazonverkaufsrang