Skip to main content

Gartentipps, Gartengeräte und Gartenmöbel ✓ ✓ ✓

Laubgebläse

Ratgeber für den Kauf von einem Laubgebläse

Viel Laub im Garten - ein Laubgebläse kann helfen

Viel Laub im Garten – ein Laubgebläse kann helfen

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden und die Bäume ihr Laub verlieren, sammelt sich sehr viel Müll im Garten und auf Gehwegen an. Insbesondere wenn das Laub nass wird, stört es nicht nur die Optik, sondern ist rutschig und stellt eine ernsthafte Gefahr dar.

Mit einem Laubgebläse lässt sich Laub, Nadeln, kleinere Zweige und Papier einfach beseitigen. Mit diesen Gartengeräten hat der Hobbygärtner nach kurzer Arbeitszeit Garten, Terrasse, Carport und Wege wieder sauber und sicher.

Mit diesen Geräten zur Laubentfernung wird der Arbeitsaufwand, das Laub zu beseitigen viel geringer als beim Einsatz von Besen, Eimer und Schaufel.

Unterschiedlichste Laubgebläse

Ein Laubgebläse ist ein Gerät, welches mit einem leistungsstarken Motor einen starken Luftstrom erzeugt, mit dem sich selbst nasses Falllaub vom Boden wegblasen lässt. Während das Laubgebläse wie ein Rucksack auf dem Rücken getragen wird, kann mit Hilfe eines sehr flexiblen Rohrs das Laub sehr gezielt durch den Luftstrom zusammengeschoben werden. Der Motor wird, je nach Modell, entweder mit Benzin, gespeichertem Strom in einem Akku oder unmittelbar mit Netzstrom angetrieben. Diese haben teilweise einen unterschiedlichen Funktionsumfang und können neben der Nutzung als Laubgebläse auch als Laubsauger und als Häcksler eingesetzt werden.

Durch die Saugfunktion wird das Zusammenkehren und Aufsammeln des Laubs gespart.

Die Geräte mit Häckslerfunktion übernehmen gleich die Zerkleinerung des Laubs, verdichten dieses und verringern damit das Volumen des Gartenabfalls. Je nach Blattart, kann dieser dann auch als organischer Dünger an anderer Stelle oder nach der Kompostierung wieder in den Naturkreislauf zurückgebracht werden. Wer einen reinen Häcksler sucht, wird vielleicht auf unserer Seite Häcksler fündig.

Ein starkes Gerät welches als Laubbläser fungiert, ist auch im Winter zur Schneebeseitigung einsetzbar. Das Auto, die Zufahrten oder auch der Gehweg sind im Nu damit vom Pulverschnee befreit.

Besonders gut arbeiten die Laubgebläse auf befestigtem oder asphaltierten Untergrund. Aber gute Ergebnisse werden ebenfalls auf den weichen Untergrund einer Rasenfläche erzielt.

Die Eigenschaften und Vorteile der einzelnen Modelle

Da die Energieversorgung der jeweiligen Modelle nicht gleich ist, können sie nicht gleich viel leisten und sind auch in ihrem Funktionsumfang an die Energieversorgung angepasst. Aus diesem Grund ist es wichtig auf die technischen Details zu achten und das passende Modell für den eigenen Bedarf auszusuchen.

Laubgebläse mit Verbrennungsmotor

Da Verbrennungsmotoren gegenüber Elektromotoren wesentlich mehr Leistung bieten, ist ein Laubgebläse mit benzinbetriebenem Motor die stärkste Variante. Aus diesem Grund sind in solchen Modellen auch praktisch immer die Funktionen des Laubsaugers und des Häckslers integriert. Die Reichweite kann sich sehr praktisch beliebig ausweiten, denn das Gerät läuft solange es mit Treibstoff versorgt wird. Falls dieser verbraucht ist, lässt er sich schnell nachfüllen und die Arbeit fortsetzen.

Wer viel Laub auf einem großen Gelände beseitigen muss, ist mit einem Benzin Laubgebläse gut ausgestattet. Da diese Geräte durch Motor und Kraftstoff schwerer sind, empfehlen sich hier Modelle mit Rollen am Gebläse

Laubgebläse mit Akku

Makita Akku-Gebläse

Makita Akku-Gebläse

Modelle mit einem Akku als Energiespeicher müssen als die leistungsschwächste Variante betrachtet werden. Einerseits ist die Kapazität stark begrenzt, wodurch ein allzu langer Einsatz unmöglich wird, andererseits werden bewusst leistungsschwächere Motoren verbaut, die dafür länger betrieben werden können. Dadurch ist es jedoch kaum möglich neben der Blasfunktion eine Saug- oder Häckslerfunktion mit ausreichend Energie zu versorgen, weshalb diese zumeist wegfallen. Sollten diese mit integriert sein, sind die Akkus stärker und das Gewicht höher.

Darüber hinaus steigern leistungsstarke Akkus den Preis. Ideal ist es, wenn ein geladener Ersatz Akku während des Garteneinsatzes zur Verfügung steht. Damit werden eventuell zu kurze Arbeitsintervalle verlängert.

Viel Power erreicht man durch Lithium-Ionen-Akkus. Diese moderne Akkus haben heute auch eine geringe Selbstentladung, d.h. sie haben kein Memory Effekt, so dass ein aufgeladener Akku auf Vorrat auch länger in diesem Zustand bleibt. Die Ladekapazität des Akkus sollte hier erhalten bleiben.

Ein großer Vorteil der Akku betriebenen Laubgebläse ist die Bewegungsfreiheit. Man kann unabhängig von einer Steckdose und einem langen Kabel überall sein Grundstück vom Laub befreien und dies in der Regel zu einem guten Einstiegspreis.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Akku Laubsauger sehr leicht ist.

Wenn Sie kleinere Flächen, wie Terrassen, Auffahrten, Carport oder Balkon vom Laub befreien wollen, können Sie ohne Bedenken ein Akku Laubgebläse einsetzten.

Achtung: bei vielen Geräten ist der Akku und das Ladegerät nicht mit im Kauf enthalten. Achten Sie genau auf die Produktbeschreibung. Falls der Akku nicht mit in der Basisausführung enthalten ist, kann er in der Regel mitbestellt werden. Da die Hersteller für ihre Geräte, ob Laubgebläse, Heckenschere oder Vertikutierer, oft einheitliche Akkus verwenden, gehen sie davon aus, dass eventuell schon ein passender Akku im Geräteschuppen der Gärtner verfügbar ist. Das soll Doppelkäufe vermeiden, das Portmonee entlasten und auch etwas die Umwelt schonen. Als Käufer muss hierauf allerdings ein Blick bei der Auswahl des Gerätes geworfen werden, denn wer mag es schon, wenn das neue Laubgebläse geliefert wird und man kann es nicht gleich einsetzen, weil der Akku und das Ladegerät noch fehlen.

Laubgebläse mit Netzbetrieb

Modelle, welche über ein Stromkabel dauerhaft ans Stromnetz angebunden sind, bieten einen guten Mittelweg zwischen den beiden bereits vorgestellten Varianten. Da sie eine kontinuierliche Stromversorgung haben, kann der Motor relativ leistungsstark sein. Dadurch werden oft auch Laubsaug- und Häckslerfunktion integriert. Auch preislich sind diese Geräte besonders günstig. Der Nachteil ist, dass eine Steckdose zur Verfügung stehen muss, die Reichweite dadurch beschränkt ist und eventuell durch ein Verlängerungskabel erweitert werden muss. Die Elektro Geräte sind durch den Motor schwerer als die Akku Laubgebläse, aber auch leistungsfähiger als diese.

Für mittlere Grundstücksgrößen sind Elektro-Geräte für die Laubbeseitigung gut geeignet.

 

Richtig gute Laubgebläse auf einem Blick – Elektro, Akku und Benzin

Weitere Hinweise zur Anwendung

Für den Garten eignen sich grundsätzlich alle drei Modelle. Lediglich in großen Gärten sollte an ein Verlängerungskabel für Laubgebläse mit Netzanschluss gedacht werden. Für akkubetriebene Modelle sind in großen Gärten Reserve-Akkus eine sinnvolle Anschaffung. Ob man ein Modell mit Sauger und Häcksler benötigt, kommt darauf an, ob man die Blätter nicht auf einem eigenen Komposthaufen entsorgen kann, ob man eine Volumenverkleinerung benötigt oder ob man das Sauggut an anderer Stelle als organischen Dünger benutzen möchte.

Kaufkriterien für Laubgebläse auf einem Blick

  • Benzin oder Akku
  • Beim Benziner
    • Motor mit Hubraum, Tankvolumen, Zündkerze, Kraftstoffverbrauch, Umdrehungen pro Minute, Leistung in PS/ Watt
  • Beim Akku
    • Akkuleistung, z.B. in mAh, Akkuart, z.B. Lithium-Ionen Akku
  • Beim Elekto-Antrieb
    • Wechselstrommotor, Volt, Hz und Aufnahmeleistung in Watt
  • Gebläseluftstrom, Blasgeschwindigkeit, stufenlos regelbar oder mehrere Gebläsestufen
  • Fangsack, Volumen des Fangsackes, Spezialgewebe des Fangsacks, mit Reissverschluss
  • Volumenreduzierung
  • Geräuschpegel in dB
  • Schalldruckpegel am Ohr der Bedienperson
  • Vibrationswert, Antivibrationssystem
  • Funktionen, z.B. Blasen, Ansaugen und Mulchen
  • Rollen am Saugrohr und damit auch bequem fahrbar einsetzbar
  • Ergonomische Griffe
  • Rückenpolsterung
  • Verstellbarer Tragegurt
  • Gleichmäßige Gewichtsverteilung
  • Gewicht
  • Platzsparend verstaubar
  • Zubehör, z.B. zweites Blasrohr für unterschiedliche Arbeitseinsätze
  • Qualität und Langlebigkeit

Sicherheitshinweis

Da alle Modelle sehr laut sind, ist ein Gehörschutz in jedem Fall unverzichtbar! Ein Gehörschutz sollte ab einem Lärmpegel von 80 dB getragen werden. Selbst kleine Akku Laubbläser kommen oft schon auf diesen Wert. Hierzu empfiehlt sich ein Kapselgehörschutz.

Mit welcher Herstellermarke das Herbstlaub entfernen?

Die Fülle des Angebots für Laubsauger macht die Auswahl nicht einfacher. Die Laubsauger von Stihl zählen zu den wohl beliebtesten Laubsaugern, die im Handel erhältlich sind. Daneben existieren noch viele weitere Qualitäts-Modelle anderer Hersteller. Beliebte Marken sind beispielsweise Bosch oder Fuxtec. Auch Einhell oder der Hersteller Monzana haben sich längst einen Namen gemacht und bieten leistungsstarke Geräte für den Einsatz im Garten. Laubsauger sind sowohl online, als auch im Fachhandel erhältlich.

 

Varianten von Laubgebläse

 

Bestseller Laubgebläse

Lassen Sie sich inspirieren! Achten Sie darauf, ob es das gewünschte Produkt ist. Manchmal werden begrifflich ähnliche Artikel mit aufgeführt. Wir haben hier für Sie richtig gute Laubgebläse aufgelistet.