Skip to main content

Gartentipps, Gartengeräte und Gartenmöbel ✓ ✓ ✓

Gartenkleidung und Sicherheitskleidung im Garten

18. Mai 2021

Mit der richtigen Kleidung durch den Gärtner-Alltag – diese Produkte sollten dabei sein!

Der Hobbygärtner wird gern mit Gartenschürze oder Gartenkittel, Hut und ein paar Gartenhandschuhe dargestellt. So ist er für den normalen Gartenalltag gerüstet. Der Hut schützt vor der Sonne, vor herabfallendes Laub und Obst, die Schürze vor Schmutz und die Handschuhe schützen die Hände bei jeglichen Gartenarbeiten. Also ist der Hobbygärtner doch schon ganz richtig gekleidet?

Gartenkleidung

Gartenkleidung

Richtig gute Gartenkleidung auf einem Blick

Beliebte Gartenkleidung im Vergleich

Besondere Sparangebote, Schnäppchen und weitere Aktionen können im Online-Shop aktiv sein.

Bestseller Nr. 1
TMG® Arbeitslatzhose Herren, Lange Arbeitshose mit Latz und Kniepolstertaschen Grün 54*
  • ÜBERALL EINSETZBAR: Der Arbeitsanzug ist extrem strapazierfähig und...
  • VIEL STAURAUM: Ob Handy oder Werkzeug, alles findet in den zwei...
  • KOMFORT & SICHERHEIT: Durch abriebfeste Kniepolstertaschen aus CORDURA...
  • ANGENEHME PASSFORM: Die Latzhose ist leger geschnitten und sorgt durch...
  • MATERIALMIX: Langlebige Materialien bieten Widerstand im...
AngebotBestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Qualitex Overall Rallyekombi 270 g 9010/1 54,Grün*
  • 2-Wege-Reißverschluss,
  • 2 Brusttaschen mit Reißverschluss , 2 verstärkte Vordertaschen, 2...
  • Ärmelbündchen 2-fach verstellbar mit Druckknopf
  • Gummizug im Rückenbund
  • Umlegekragen
Bestseller Nr. 4
Qualitex Arbeits-Latzhose BW 270 - Größe: 52 - grün*
  • ACHTUNG: angegebene Größen sind Herrengrößen!
  • Damengröße: Ihre Größe + 6 = entsprechende Herrengröße
  • Beispiel: Damengröße 38 + 6 = passende Herrengröße 44
AngebotBestseller Nr. 5
Planam Größe 42 Damen Highline Damen Latzhose schwarz Schiefer Zink Modell 2719*
  • Latzhose aus hochwertigem Diagonal-Twill (65 % Polyester, 35 %...
  • Dieses praktische und bequeme Arbeitskleidungsstück verfügt über...
  • Die Latzhose hat einen hohen Rücken mit Hosenträgern und farbige...
  • Eine äußerst nützliche Hammerschlaufe und eine doppelte...
  • Mit über 25 Jahren Erfahrung hat sich PLANAM als führender Anbieter...
Bestseller Nr. 6
Stenso des-Emerton - Herren Slim Fit Arbeitshose Bundhose/Cargohose - Grau/Schwarz/Orange EU48*
  • Gürtelschlaufen, Reißverschluss und Bund, zwei Gesäßtaschen mit...
  • Doppelte Zollstocktasche & aufgesetzte Handytasche, Knieverstärkung...
  • Schenkeltasche mit Überschlag und Klettverschluss & Taschen und...
  • Multifunktions-Taschen
  • EU Qualität
AngebotBestseller Nr. 7
Planam Größe 38 Damen Highline Damen Latzhose Schiefer schwarz rot Modell 2339*
  • 2 eingesetzte Beuteltaschen
  • 2 aufgesetzte Knietaschen mit farbigen Applikationen
  • Doppelte Maßstabtasche
  • Oberschenkeltasche mit Patte und Klettverschluss
  • Latztasche mit Patte, Klettverschluss und farbigen Applikationen
AngebotBestseller Nr. 9
Engelbert Strauss KNIE SCHÜTZER aus Polyethylenschaum, eine Größe, Qualitative Arbeitskleidung*
  • Knieschützer passen alle Bewegungen / roughtough / aktiv / Prestige /...
  • Entspricht EN 14404. Hergestellt aus Polyethylenschaum.
  • Hervorragende Dämpfungseigenschaften und nimmt schnell ursprüngliche...
  • Unsere Arbeitskleidungen sind ein Turbobooster, eine Uniform, die den...
  • Abmessungen: 250 x 150 x 18 mm, ca. 33 g / Stück; Die funktionale...

Gartenkleidung kaufen – weiter mit den Bestsellern für gute Bekleidung für die Gartenarbeit

Sicherheit geht vor

Nun gibt es aber noch einiges mehr an Produkten rund um das Thema Gartenkleidung. Die Gartenkleidung ist sehr viel differenzierter und sollte an den jeweiligen Tätigkeiten des Gärtners als auch den Jahreszeiten angepasst werden. Manchmal kommen sogar Sicherheitsvorschriften ins Spiel, die beachten werden müssen. Über all diese Themen möchten wir informieren.

Gartenschürzen & Co.

So gibt es schon bei der praktischen Gartenschürze viele Unterschiede und Alternativen. Es geht bei leichten Gartenschürzen für den Sommer los, über Gartenschürzen aus robusten und reißfesten Materialien wie Leder, die Taschen mitbringen, um Werkzeug zu beherbergen, oder Sammelschürzen, in dessen Taschen man gleich einiges an geernteten Früchten unterbringen kann.

Wenn es kühler wird, trägt man Gartenjacken oder Gartenkittel, die es auch dann für den Winter mit Wärmeschutz, z.B. gefüttert oder aus Thermo-Materialien gibt.

Nicht zu vergessen sind wetterfeste und wasserdichte Jacken für Gartenarbeiten an Regentagen.

Gartenhandschuhe

Wichtig für viele Arbeiten im Garten ist das Tragen angemessener Handschuhe, weil sie in erster Linie vor Stich- und Schnittverletzungen schützen.

Schnittverletzungen können besonders böse ausgehen, wenn noch Krankheitserreger ins Spiel kommen und der Gärtner über keine wirksame Tetanus Impfung mehr verfügt. Gummihandschuhe schützen die Haut ebenfalls wirkungsvoll vor Chemikalien.

Der Begriff Gartenhandschuhe umfasst viele verschiedenen Varianten.

Je nach dem, welche Arbeiten anstehen, kann man unter anderem zwischen Beet-Handschuh, Pflanzhandschuh, Bodenhandschuh, Rosenhandschuh, Strauchpflegehandschuh, Arbeitshandschuh, Baustellenhandschuh, stichsicheren Handschuh, wasserdichten und rutschfesten Modellen und Schnittschutzhandschuhen wählen.

 

Arbeitshose Damen ForstjackeForstschutzhelmGartenhandschuheGartenhutGartenschürzeGefütterte ArbeitshoseGehörschutz mit RadioKettensägenhoseLärmschutzkopfhörer – Rosenhandschuhe Schnittschutz LatzhoseSchnittschutzschuheStaubmaske

 

Schuhe

An Regentagen besonders im Herbst und im Frühjahr sind Gummistiefel ein guter Gartenbegleiter. Bei diesen sollte man darauf achten, dass sie schadstofffrei, z.B. Cadmium-, Blei-, Pentachlorpenol- und Azofarbstofffrei sind. Auch beim Gartensprengen, Teicharbeiten oder ganz besonders bei der Arbeit mit Hochdruckreinigern sind Gummistiefel angebracht.

Bein Hantieren mit scheren oder spitzen Werkzeugen und Materialien ist das Tragen von festem Schuhwerk mit einer rutschfesten Sohle und Stahlkappen, die die Füße vor herunterfallenden Gegenständen oder auch Maschinen schützen, dringend zu emfpehlen.

Im unteren Teil werden wir noch genauer darauf eingehen, wann das Tragen eines Sicherheitsschuhs zur Pflicht wird. Zu den Sicherheitsschuhen haben wir weiter unten auf der Seite im Bereich der Sicherheitskleidung viele weitergehende Informationen. Wir erklären dann auch alle Schutzklassen, nach denen die Schuhe eingeteilt sind, ganz genau.

Der Gartenhut

Gleichzeitig sollte an heißen Sommertagen ein Kopfschutz vor der Sonne getragen werden. Nur so kann ein Sonnenstich oder ein Sonnenbrand auf der Kopfhaut oder im Nacken verhindert werden. Ein Sommerstrohhut ist perfekt als Gartenhut geeignet. Baumwollhüte sind auch sehr beliebt, lassen aber ebenso wie die Strohhüte einen großen Teil der Sonnenstrahlung durch.

Als Sonnenschutzhut gibt besondere Hüte und Caps aus UV-Schutzstoffen, die die UV Strahlung der Sonne erheblich blocken. Für das Gesicht und den Hals genügt eine Sonnencreme als Schutz. An kühlen Tagen schützt ein Gartenhut vor Erkältungen ebenso wie vor herabfallenden Laub, Äste oder reifes Obst. Noch mehr Schutz bieten Sicherheitshelme, zu diesen kommen wir jedoch weiter unten im Abschnitt der Sicherheitskleidung.

Gesichtsschutz

Die Augen werden bei Gartenarbeiten, wie beispielsweise Sägen oder Schneiden von Ästen, am besten mit einer passenden Schutzbrille geschützt. Sie schützt auch gegen Staub. Ebenso kommt sie zum Einsatz, wenn mit Chemikalien hantiert wird, denn wie schnell fasst man sich unbedacht ins Auge und dann ist die Chemikalie da, wo sie auf keinen Fall hinsollte.

Die Schutzbrillen sollten auch einen seitlichen Schutz bieten, so dass auch aus diesen Richtungen nichts ins Auge gelangen kann. Dennoch darf sie das Sichtfeld nicht verkleinern. Sie muss bequem und rutschfest sitzen. Sie sollte nicht beschlagen und kratzfest sein. Auch hier gibt es wieder einige DIN Normen (DIN EN 166,  EN 170, EN 172), die bei einer guten Schutzbrille eingehalten werden sollten.

Wer noch mehr Schutz braucht, greift zu einem Sicherheitshelm mit Visier als Gesichtsschutz. Hier kommt dann die DIN EN 1731 ins Spiel. Zu dieser Profi Sicherheitsausstattung kommen wir noch weiter unten im Bereich der durch Verordnungen vorgeschriebenen Sicherheitskleidung.

Lange Kleidung

Weiterhin ist das Tragen von Shorts für die Gartenarbeit ungenügend. Hier sollte auf eine lange Hose oder eine Latzhose zurückgegriffen werden, auch wenn die Außentemperaturen noch so hoch sind. Darüber hinaus sollten die Arme mit Textilien geschützt werden.

Sicherheitskleidung bei der Gartenarbeit

Warum besondere Schutzkleidung im Garten?

Gerade bei der Gartenarbeit geschehen oftmals Unfälle, die mit der entsprechenden Schutzkleidung sehr leicht hätten vermieden werden können. Je nach Tätigkeit sollte auf einen passenden Körperschutz geachtet werden. Gerade beim Hantieren mit scharfkantigen Werkzeugen kann man sich sehr leicht an der Haut verletzen, wenn keine Handschuhe getragen werden.

Auch der Umgang mit Chemikalien, Säuren oder gar Asbest (es gibt ja immer noch alte Gartenlauben aus diesem Stoff, die abgerissen werden müssen oder ein neues Dach brauchen) erfordert Sicherheitskleidung. Asbest sogar noch einen Atemschutz.

Auch Motorgeräte, die die Gartenarbeit erleichtern sollen, bergen viele Unfallgefahren. Für einige Gartengeräte ist Sicherheitskleidung im professionellen Einsatz vorgeschrieben, z.B. bei Motor- und Elektrokettensägen. Diese sollten sie im heimischen Garten ebenfalls anziehen, denn die Gefahr ist nicht geringer, nur weil kein Chef zuschaut.

Wer barfuß, mit Shorts und leicht bekleidet schwere Gartenarbeiten mit Sensen oder Heckengeräten vornimmt, setzt sich einer enormen Unfallgefahr aus. Schon allein wenn Geräte aus Versehen herunterfallen, können sich Unfälle ereignen.

Und bei schwereren Gartenarbeiten, wie beispielsweise dem Fällen eines Baumes, muss schützende Arbeitskleidung, ein Helm, Handschuhe, ein Kopf- und Gesichtsschutz, ein Augenschutz und ein Hörschutz getragen werden.

Welche Vorteile bietet die Sicherheitskleidung bei der Gartenarbeit?

Wer Sicherheitskleidung bei der Gartenarbeit trägt, minimiert das Unfallrisiko erheblich, sodass die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen beinahe gegen Null geht.

Sicherlich sind nicht für alle Arbeiten schwere und dicke Sicherheitskleidungsstücke erforderlich. Allerdings sollte bei der Auswahl des geeigneten Schutzes eine Abwägung vorgenommen werden, für welche gefährlichen Arbeiten entsprechende Kleidung zum Schutz getragen werden sollte.

Laut aller Statistiken hätten viele der zahlreichen Gartenarbeitsunfälle schon vermieden werden können, wenn überhaupt ein Schutz getragen worden wäre. Dies macht das Tragen von Sicherheitskleidung notwendig und sinnvoll.

Für welche Arbeiten braucht man welche Schutzkleidung? Welche Vorschriften gibt es?

Grundsätzlich gibt es für private Arbeiten im Garten keinerlei Vorschriften, eine spezielle Schutzkleidung anzulegen und zu tragen. Allerdings können zahlreiche Unfälle und Verletzungen mit dem Tragen von Schutz vermieden werden. In gewerblichen Bereichen im Hinblick auf Garten- und Forstarbeiten gibt es gesetzliche Vorschriften, nach denen das Tragen von Schutzkleidung zwingend vorgeschrieben ist.

Zwingend erforderlich ist das Tragen von Sicherheitskleidung bei Arbeiten, die mit einer Kettensäge durchgeführt werden müssen. Bei beruflichen Fällarbeiten ist das Tragen von Schutzkleidung als Unfallvorsorge gesetzlich vorgeschrieben. Und auch bei privaten Gartenarbeiten, bei denen eine Kettensäge verwendet wird, sollte allerdings vorsichtshalber Schutzkleidung getragen werden.

Gemäß Paragraph 4 Abs. 3 der Unfallverhütungsvorschrift Forsten sollte bei Motorsägearbeiten ein Gehör-, Gesichts- und Augenschutz getragen werden. Weiterhin müssen Handschuhe und Schuhe nach DIN EN 345/381 getragen werden.

Darüber hinaus ist das Tragen einer Schnittschutzhose, besonderer Kettensägehandschuhe und ein Schutzhelm Pflicht. Ein zusätzlicher Visierschutz am Helm lässt die Sägespäne außen vor und schützt zusätzlich. D

ie gewählte Schutzkleidung und die Zubehörteile sollten perfekt sitzen und nicht einengen. Immerhin muss es möglich sein mit diesen schützenden Utensilien arbeiten zu können. Dennoch darf sie nicht zu weit sein und muss trotzdem so am Körper anliegen, dass sie nicht in die Ketten der Kettensäge kommt.

Der Gehörschutz

Gartengeräte können einen erheblichen Lärmpegel mit bringen. Gerade Geräte, die schwere Arbeiten erledigen, laufen oft mit Motor. Der Gärtner ist am Gerät dabei dem Motorenlärm direkt ausgesetzt. Rasenmäher und Heckenscheren können schon laut sein. Häcksler, Laubsauger, Laubbläser, Kettensägen steigern den Lärmpegel auf noch mehr Dezibel (dB) steil nach oben. Das Trommelfeld nimmt diese Sachen übel.

Zum Schutz des Gehörs bei der Arbeit mit Elektrowerkzeugen bieten sich einfache Gehörschutzstöpsel an. Diese sollte jedoch aus dem Profi-Handwerksbereich kommen und zertifiziert sein. Sie können Lärmpegel bis zu 105 dB abhalten.

Wer den Gehörschutz nicht in den Ohren tragen möchte, greift zu einem Kapselgehörschützer. Die weichen Kapseln aus Schaumstoff liegen gut auf den Ohren und halten den Lärm ab. Die Bügel sind in der Regel verstellbar, so dass sie sich der Kopfgröße anpassen.

Beim Kauf eines Kapselgehörschützers schauen Sie am Produkt nach, dort ist angegeben bis zu welchen Lärmpegel diese Schutz geben. Diese Kapselgehörschützer gibt es übrigens auch für Kinder, was nicht heißen soll, dass Ihre Kinder die Gartengeräte bedienen. Falls diese aber zugucken und mit dabei sein möchten, schützt man auch die Ohren der Kleinen auf diese Weise.

Und noch besser, es gibt sogar Gehörschützer mit Radio, so wird die laute Arbeit noch etwas kurzweiliger. Allerdings würden wir empfehlen sich auf die Arbeit mit den lauten Gartengeräten ganz zu konzentrieren und ein Modell ohne Radio zu wählen.

Wer sich für die Europäischen Normen für Gehörschützer und ihre Allgemeinen Anforderungen interessiert, der kann sich beim DIN e.V. informieren. Aber Vorsicht, es gibt viele davon.

Sicherheitsschuhe

Insbesondere auf das Schuhwerk sollte unbedingt geachtet werden. Auch wenn die Außentemperaturen noch so hoch sind, sollte festes Schuhwerk mit rutschfester Sohle und Stahlkappen (die müssen nicht immer aus Stahl sein, es gibt sie auch mit Kunststoff) gewählt werden. Denn nur diese Schuhe können einen wirkungsvollen Schutz für die Füße und Zehen bieten. Das vielleicht unangenehme Tragen der Schuhe bei hohen Temperaturen sollte weit hinter dem Schutz der Schuhe vor schweren Verletzungen stehen.

  • Die Sicherheitsklassen bei den Sicherheitsschuhen

    Bei den Sicherheitsschuhen gibt es ebenfalls Standards. Es ist ganz sinnvoll diese zu kennen, um bei bestimmten Arbeiten das richtige Schuhwerk zu tragen. Diese sind in Klassen (Oberklassen) von SB, S1, S2, S3, S4 und S5, je nach Gefahrenschutzklasse, eingeteilt.

    Klasse SB und S1

    SB und S1 sind die niedrigste Sicherheitsstufe. Schuhe aus dieser Klasse schützen durch eine vorhandene Zehenschutzkappe vor Quetschungen und vor herunterfallenden Gegenständen. Stoffe wie Benzin und Öl haben keine Chance auf den Materialien der Schuhe. S1 hat auch einen geschlossenen Fersenbereich. Es gibt noch eine erweiterte S1 Schutzklasse, die S1P. Diese Schuhe haben eine Zwischensohle, die vor kleineren Eindringlingen von unten ersten Schutz bietet.

    Klasse S2

    Die Schutzklasse S2 schützt zusätzlich durch sein wasserundurchlässiges Material noch vor Nässe und Feuchtigkeit

    Klasse S3

    Die Schuhe aus der Klasse S3 haben die positiven Eigenschaften der vorherigen Klassen und zudem noch eine enorm stabile Sohle, mit der man auch schon mal auf einen Nagel treten kann. Sie sind Benzin- und Ölabweisend, wenn sie noch das Zeichen F0 zusätzlich tragen.

    Klasse S4 und S5

    Die Schuhe aus der Klasse S4 und S5 sind oft in einem Stück angefertigt, so dass es keine Nähte, Öffnungen mehr gibt, in denen Chemikalien oder unliebsame Stoffe eindringen können. Die Durchtrittssicherheit liegt noch höher als bei den S3 Modellen. Die Modelle der Klassen S4 und S5 sind in der Regel Sicherheits-Stiefel.

Auf die Zeichen an den Geräten und Maschinen achten

Werkzeuge und Maschinen können mit spezielle Gebotszeichen versehen worden sein. Diese zeigen an, welche Schutzkleidung zur Bedienung erforderlich ist. Wenn solche Zeichen ersichtlich sind, sollten sie unbedingt auch beachtet werden. Leider haben nicht alle Geräte diese Hinweise.

Was gibt es alles an Gartenkleidung Variationen?

 

Beliebt in diesem Themenbereich

Gartenkleidung und Sicherheitskleidung   Gartengerätegürtel