Skip to main content

Gartentipps, Gartengeräte und Gartenmöbel ✓ ✓ ✓

Die Kehrmaschine

Die unverzichtbare Hilfe für Haus und Garten exklusiv

Die Handkehrmaschine ist eine echte Hilfe für alle, zudem ist sie auch rücken- und gelenkschonend.

Schmutz fällt immer an und muss regelmäßig entfernt werden. Das ist mit einem Straßenbesen mühsam, wenn es um große Grundstücke geht. Diese Arbeit gehört als fester Bestandteil in unseren Alltag.

Sobald der Herbst in vollen Zügen durch das Land streift, fallen Blätter von den Bäumen und benetzen den Boden. Störende Blätter können optisch für Probleme sorgen.

Noch schlimmer ist Laub, dass sich durch die Nässe zu einer echten Gefahr für Personen herausstellt. Nur zu leicht rutschen Menschen auf dem Laub aus. Wer hier präventiv eingreifen möchte, sorgt dafür, dass die Blätter schnell entfernt werden.

Die harten, robusten Borsten des Tellerbesens der Kehrmaschine säubern das Pflaster perfekt

Die harten, robusten Borsten des Tellerbesens der Kehrmaschine säubern das Pflaster perfekt

Herkömmliche Werkzeuge, wie Laubfeger, bedeuten nicht nur viel Arbeit, sie kosten auch Zeit. Effizient und zeitsparend, lässt sich auch das Laub ganz einfach mit der Hilfe einer Kehrmaschine entfernen.

Wofür kann die Kehrmaschine eingesetzt werden?

Die Kehrmaschine kommt vor allem auf ebenen Hartflächen, gepflasterten Flächen, Asphalt, Beton oder Terrassenfliesen zum Einsatz.

Mit ihr können die Gehwege, die Garagenauffahrt, der Parkplatz, der Carport, Höfe, Einfahrten und Wendehammer schnell vom Straßenmüll, Kleinmüll, Schmutz, Staub, Nadeln, Laub, Sand, Feinstaub oder gar vom Schnee, je nach Modell befreit werden. Auch Kanten, wie Mauerkanten, Rasenkanten, Bordsteine, Rinnen im Bordstein, Hauswände, kann die richtige Kehrmaschine perfekt säubern.

Der Aufbau der Kehrmaschine fürs heimische Grundstück

Die Kehrmaschine für das eigene Grundstück hat zwei Tellerbesen, Walzenbürste, Auffangbehälter und ist mit Haltebügel zum Schieben ausgestattet. Die Tellerbesen schleudern den Schmutz unter das Gerät zur Walzenbürste. Durch Rotation transportiert sie den Schmutz zum Auffangbehälter.

Es gibt verschiedene Modelle: Hierzu gehören die Walzenkehrmaschinen mit einer oder doppelter Walze, Kehrmaschinen mit Tellerbesen sowie kombinierte Modelle.

Die Walzenkehrmaschine

Die Borsten bestehen aus Kunststoff oder Metall, je nach Bodenbeschaffenheit. Der Schmutz wird mit Hilfe des Schmutzfängers (Gummilippe) zum Auffangbehälter befördert. So entfernt man gut Sand und Staub. Der Behälter ist klein und kann kaum große Partikel aufnehmen.

Die Doppelwalzenkehrmaschine

Hier sind entgegen gesetzt rotierende Walzenbürsten, die den Schmutz in den Auffangbehälter transportieren. Damit nimmt sie größere Partikel auf. Das Gerät arbeitet zügig, intensiv und zuverlässig. Es bedarf eine klar strukturierte Fläche dazu. Ecken sind durch gezieltes Steuern zu erreichen, Ränder schwer zu bearbeiten. Hier ist die Schmutzaufnahme begrenzt durch die Walzenbreite und die Größe des Behälters.

Die Tellerbesenkehrmaschine

Tellerbesen bestehen aus verschiedenen Materialien, wie Flachdraht, Wellendraht, Kunststoff, Mischformen wie Flachdraht mit Kunststoff und Wellendraht mit Kunststoff in verschiedenen Stärken, flexibel einsetzbar.

Die Tellerbesen sind an der Front des Auffangbehälters oder am Rahmen des Gerätes befestigt, sodass sie zur Hälfte über den Rahmen ragen, wodurch die Ecken und Ränder optimal gereinigt werden. Die robusten, harten Borsten der Tellerbesen zerschneiden den Schmutz, der über eine Platte in den Behälter gelangt. Darum nimmt diese Kehrmaschine großen Abfall auf.

Die Haltbarkeit der Tellerbesen lässt sich durch Höheneinstellung des Gerätes optimieren, je nach Verschmutzung, höher oder tiefer. Je mehr, desto tiefer. So hat der Tellerbesen mehr Kraft.

Die Turbokehrmaschine

Das ist eine Kombination aus Walzen- und Tellerbesenkehrmaschine. Sie arbeitet effizient. Die Tellerbesen zerkleinern den Schmutz, der durch die Walzenbürste in den Auffangbehälter gelangt. Durch die dauerhaft rotierende Walzenbürste wird der Schmutz nach dem zweiten Mal kehren intensiv entfernt. Die Turbokehrmaschine ist die effektivste Methode, da sie nahezu rückstandslos arbeitet.

Richtig gute Kehrmaschinen mit verschiedenen Antriebsarten auf einem Blick

Handkehrmaschine - nicht elektrisch - Regelmäßig Bestseller Nr. 1 Kärcher Kehrmaschine S 650

90,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *
Kehrmaschine - der große Bruder des Bestsellers Kärcher S650 Kärcher Kehrmaschine S 750

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *

Verschiedene Antriebsarten

Akku Kehrmaschinen

Haaga 477 Kehrmaschine

Haaga 477 Kehrmaschine

Die meisten strombetriebenen Modelle haben einen Akku, der eine Betriebszeit von 40 – 90 Minuten hat. Hier ist es bequem den Akku aufzuladen. Nach der Arbeit einfach an Ladegerät anschließen genügt. Wenn größere Flächen gekehrt werden müssen, empfiehlt sich ein Zweitakku, um Arbeitspausen zu vermeiden. Das Aufladen des Akkus kann schon mal 5 bis 7 Stunden dauern.

Die Akku Kehrmaschinen sind wendig und mobil, sie können überall unabhängig von einer Stromquelle eingesetzt werden, es bedarf nur den vorher geladenen Akku.

Elektro Kehrmaschinen mit Kabel

Andere Kehrmaschinen arbeiten auch elektrisch, aber über eine Stromzufuhr per Kabel. Das findet man häufig bei elektrische Kehrmaschinen für Schnee. Das Kabel kann bei großen Flächen hinderlich sein, da immer auf eine Stromquelle in Reichweite des Verlängerungskabels geachtet werden muss. Zudem ist das Kabel oft im Weg.

Der Vorteil dieser Geräte liegt jedoch in einer höheren Leistung und Kraft gegenüber den reinen Akku betriebenen Kehrmaschinen. Der Stecker der Kehrmaschine sollte aus Sicherheitsgründen unbedingt einen hohen Spritzwasserschutz mitbringen. IP4 als Schutzwasserklasse sollte hier Minimum sein. Dieser Standard in der Klasse bringt einen Schutz gegen Sprühwasser mit. IP5 wäre dann sogar ein Schutz gegen Strahlwasser.

Benzin Kehrmaschinen

Benzinbetriebene Geräte haben Viertakter Motoren. Ihre Leistung ist stark und übertrifft der der Elektro Kehrmaschinen. Ein Kaufkriterium ist hier die maximale Motorleitung in KW oder auch in PS, ebenso die Nennleistung als Angabe in diesen Einheiten. Durch diese Power kann sie auch für kraftvolle Winterarbeiten eingesetzt werden. Lieferung mit Schneeschieber und Schneefräse ist in der Regel möglich, Schneeketten können nachgerüstet werden, ebenso Behälter für Flüssig-Taumittel und die Sprüheinrichtung.

Die Benzin Kehrmaschinen sind oft eine Einwalzenkehrmaschine. Oft bringen sie einen Staub- und Wirbelschutz mit. Sie ist ganzjährig einsatzbereit, im Winter dann als Schneeräumer.

Manuelle Kehrmaschinen

Kärcher 1.766-910.0 Kehrmaschine S 750 -

Kärcher 1.766-910.0 Kehrmaschine S 750

Die manuelle Handkehrmaschine ist die umweltfreundlichste Variante. Sie kommt ohne Treibstoff aus. Die Reifen sind der Antrieb. Einige verfügen über einen beidseitigen Gummiriemenantrieb über die Räder. Es gibt auch riemenlose Direktantriebe.

Die manuelle Kehrmaschine erfordert mehr Kraftaufwand. Dennoch ist es schneller und bequemer als die Arbeit mit Laubfeger und Schaufel. Insgesamt sind diese sehr handlich und wartungsarm.

Was gilt es noch zu beachten beim Kauf einer Kehrmaschine?

Neben dem Antrieb und den Kriterien für die jeweilige Antriebsart (manuell, Akku, Strom, Benzin) und deren Leistung sollte auf die Kehrbreite des Gerätes und auf das Volumen des Sammelbehälters besonders geachtet werden. Der Sammelbehälter muss ausreichend groß sein und das Kehrgut muss zuverlässig in diesem transportiert werden.

Wer Zeit sparen möchte, achtet auch auf die Geschwindigkeit mit der die Kehrmaschine die m² Fläche säubert. Dies wird in m² pro Stunde von den Herstellern angegeben.

Die Kehrmaschine muss auch an Bordsteinen oder anderen Kanten seine Arbeit erledigen.

Ideal ist auch eine stufenlose Höhenverstellung und ein voll schwenkbarer Schiebebügel. Die Griffhöhe sollte sich individuell anpassen lassen, die Griffe sollten ergonomisch geformt sein.

Ein schlag- und wetterfestes Kunststoffgehäuse steht für eine lange Nutzung des Gerätes.

Staubfreies Kehren wird erwartet. Insgesamt sollte die Kehrmaschine leicht und wendig, aber auch pflegeleicht und leicht zu reinigen sein.

Die handlichen Variante lassen sich in der Regel auch sehr gut und platzsparend verstauen, einige Modellen sind sogar an der Wand aufhängbar.

Fazit zu den hilfreichen Kehrern

Besonders geeignet sind die akkubetriebene und benzinbetriebenen Varianten, je nach Größe der zu reinigenden Fläche. Beide ermöglichen auf entweder kleinen Flächen oder großen Arealen mit wenig Kraftaufwand, effektiv und schnell zu kehren.

Das Modell mit Benzinantrieb hat den Vorteil, dass es im Winter als Schneeschieber und Schneefräse dient und diese Teile werden jeweils mitgeliefert. Nasses Laub ist mühelos entfernbar. Die Elektrovariante am Kabel ist im Umkreis etwas eingeschränkt, bringt aber ebenfalls gute Leistungswerte, die z.T. über denen der Akku-Modellen liegen.

Die manuelle Kehrmaschine ist für kleinere Grundstücke geeignet. Das große Modell der Kärcher Kehrmaschine hat aber dennoch eine maximale Flächenleistung von 2.500 m²/h, was schon ganz ordentlich ist. Unter den Hobbygärtner, die umweltfreundlich denken, aber denen das Fegen der Gehwege mit Besen und Schaufel zu mühsam ist, sind diese besonders beliebt. Im privaten Einsatz findet man diese am häufigsten.

Die Handkehrmaschine ist somit eine wirkliche Hilfe rund um Haus und Garten. Mit wenig Kraftaufwand auch bei den manuellen Modellen für kleine Flächen kommt sie erfolgreich zum Einsatz. Und für größere Grundstücke eignen sich die akkubetriebene und benzinbetriebene Varianten.

 

Was gibt es an Kehrmaschinen Variationen?

 

Zu den Laubbläser / Laubsauger Zu den Laubfegern Zu den Schneeräumern

 

Bestseller Kehrmaschine

Hier finden Sie die Kehrmaschine Bestseller. Vielleicht finden Sie hier Ihre neue Kehrmaschine, der Sie durch die nächsten Jahre auf Ihrem Grundstück begleitet.