Skip to main content

Die Schmutzwasserpumpe – Fäkalienpumpe im Garteneinsatz

Ihre Anwendung im Gartenbereich

Eine Schmutzwasserpumpe - Fäkalienpumpe kann bei einer Überschwemmung im Garten helfen

Eine Schmutzwasserpumpe – Fäkalienpumpe kann bei einer Überschwemmung im Garten helfen

– Gerade der Sommer bringt Überraschungen mit sich. Oft ziehen Regengebiete mit starken Gewittern über das Land und setzen so manchen Garten unter Wasser. Es kann vorkommen, dass an einem einzigen Unwetter-Tag, soviel Wasser von oben kommt, wie sonst im ganzen Monat. Viele Gärtner suchen nun nach einer schnellen Lösung, das Wasser aus ihrem heimischen Grün zu bekommen, um dadurch die Ernte zu retten.

Wen es nicht so stark getroffen hat, der ist nach dem Durchzug eines Regengebietes froh darüber, dass die Regentonne endlich bis oben hin voll ist und für die nächste Trockenperiode das Wasser zum Gießen spendieren kann. Hier steht der Gärtner oft vor der Frage, wie bekommt er das Regenwasser möglichst bequem und bis auf den letzten Tropfen aus der Tonne.

Einige Hobbygärtner haben auch Brunnen im Garten und können hier das Brunnenwasser als Bewässerungsquelle nutzen. Auch hier wird eine Möglichkeit gesucht, das Wasser vom Brunnen an die Oberfläche zu transportieren.

In all den genannten Fällen bieten sich Schmutzwasserpumpen, auch Fäkalienpumpen genannt, an.

Die Schmutzwasserpumpe

Um grob verunreinigtes Wasser zu fördern eignet sich die Schmutzwasserpumpe sehr. Sie kann sowohl Wasser mit einem hohen Feststoffanteil, als auch Steine oder Geröll transportieren. Solche Pumpen saugen meistens nicht selbst an, sondern haben ein Schaufelrad, das die Flüssigkeit fördert.

Die Schmutzwasserpumpen sind meistens auf eine bestimmte Fördermenge ausgelegt, und weniger auf den Druck. Die Pumpe wird vor allem zum Auspumpen von Baugruben, in der Katastrophenhilfe oder im Gartenbau verwendet. Manch einer verwendet auch die kleineren Modelle um das Rasensprenger-Wasser nicht aus dem Trinkwasser, sondern aus einem Teich oder Fluss zu entnehmen.

Fäkalienpumpe

Die Schmutzwasserpumpe wird auch als Fäkalienpumpe bezeichnet. Eine solche ist besonders dafür ausgelegt Klärschlamm oder Pumpensümpfe auszupumpen. Dabei haben manche Pumpen auch noch ein integriertes Schneidwerk, sodass auch größere Weichteile zerkleinert werden können. Für den privaten Nutzer ist das Entfernen von Fäkalien in solchen Mengen meist nicht relevant. Allerdings sind solche Pumpen, die auch ein Schneidwerk besitzen, besonders gut geeignet im Gartenbau. Auch hier hat man beim Auspumpen oft größere Erdteile oder ähnliches. Diese können von der Pumpe nicht direkt aufgesaugt werden. Durch das Schneidwerk werden die Teile soweit verkleinert, dass die Pumpe sie fördern kann. Dies kann ein großer Vorteil sein.

Die Schmutzwasserpumpen / Fäkalienpumpe sind als Tauchpumpe ausgelegt. Die Tauchpumpe, die auch Süffel- oder Söffelpumpe genannt wird, ist eine Pumpe, die in die Flüssigkeiten eingetaucht wird, die gefördert werden sollen. Meistens wird die Tauchpumpe elektrisch betrieben. Die Teile der Pumpe die die Spannung führen, sind aber von der Umwelt isoliert. Manche Pumpen funktionieren auch mit Hydraulik.

Im Bereich der Abwasserentsorgungen werden vor allem Tauchpumpen in Pumpstationen angewendet. Dabei müssen die Pumpen große freie Durchgänge haben, um Verstopfungen ausschließen zu können.

Überschwemmungen im Garten und Auspumpen von Brunnen

Mit der Schmutzwasserpumpe kann nicht nur in schweren Katastrophen geholfen werden, sie kann auch bei Überschwemmungen im Garten zum Einsatz kommen. Man muss nur den Schlauch in die Grube mit Wasser geben, die Pumpe pumpt dann das Wasser aus. So profitiert auch der kleine Heimwerker. Auch kann man mit dieser Pumpe einen Gartenteich umwälzen oder eine Regenwassertonne abpumpen. Viele möchten den Rasen nicht mit Trinkwasser gießen und verwenden lieber das von ihnen entpumpte Regenwasser.

Die Schmutzwasserpumpe ist vielseitig einsetzbar. Auch kann sie für die Wasserentnahme aus einem Brunnen verwendet werden.

Tauchpumpen im Haushalt

Ein privater Nutzer kann von Tauchpumpen ebenfalls profitieren, wenn er ein Aquarium hat. Diese Pumpen können nämlich das Aquariumwasser durch ein Filtersubstrat zurück in das Aquarium befördern. Das ist sehr hilfreich und erspart viel sonstige Arbeit. Solche Pumpen sind natürlich meistens nicht sehr günstig. Doch auch der noch so reine Haushalt kann, im Fall einer Abwasserverstopfung von ihnen profitieren. Besonders die Modelle die mit einem Schneidwerk ausgestattet sind.

Fazit

Eine Schmutzwasserpumpe hat viele Einsatzgebiete, sowohl für Unternehmen als auch für den privaten Nutzer. Vor allem in der Landwirtschaft und im Gartenbau haben sie zahlreiche Gebiete, in denen sie verwendet werden. Man kann mit ihnen Teiche auspumpen, dabei werden größere Festteile durch ein Schneidwerk zerkleinert. So schafft die Pumpe auch Wasser mit erhöhtem Feststoffanteil problemlos zu fördern.

Video: Schmutzwassertauchpumpe von AL-KO – als Beispiel für eine Schmutzwasserpumpe im Garteneinsatz


Ähnliche Beiträge